Stabelektroden für Edelstähle

Die Elektrodenbezeichnung nach der DIN EN ISO 3581-A lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln; als Beispiel erläutern wir die Bezeichnung der Stabelektrode Oerlikon Supranox 308L E 19 9 L R 1 2:
E ist das Kurzzeichen für das Schweißverfahren, also hier Lichtbogenschweißen.
Als nächstes wird das Element 19 9 L betrachtet, dieses beschreibt die Legierungsbestandteile Chrom, Nickel und Molybdän. Niob, Mangan, Stickstoff oder Kupfer würden als chemisches Kurzzeichen aufgeführt werden. Der Zusatz L beschreibt einen besonders niedrigen Kohlenstoffgehalt. Im Beispiel wären die Legierungsbestandteile also 19 % Chrom, 9 % Nickel und ein niedriger Kohlenstoffgehalt.
Das R beschreibt den Umhüllungstyp, also Rutil.
Die nächste Ziffer 1 gibt Ausbringung und anwendbare Stromart an, hier wäre die Ausbringung <105 % und die Stromart Gleich- und Wechselstrom.
Die letzte Ziffer 2 besagt die anwendbare Schweißposition, im Beispiel ist die einzige Ausnahme Fallnähte.

Hier eine kurze Übersicht mit unseren Stabelektroden für Edelstähle:

Stabelektrode

Umhüllung

DIN EN ISO 3581-A

Oerlikon Supranox 307

Rutil

E 18 8 Mn R1 2

Oerlikon Supranox  308L

Rutil

Rutil

E 19 9 L R 1 2

Oerlikon Supranox  316L

Rutil

E 19 12 3 L R 1 2

Oerlikon Supranox RSS310

Rutil

E 25 20 R 2 2

Oerlikon Supranox  312

Rutil

E 29 9 R 1 2

Oerlikon Supranox  RS 318L

Rutil

E 19 12 3 Nb R1 2

 

Stabelektroden für Edelstähle Die Elektrodenbezeichnung nach der DIN EN ISO 3581-A lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln; als Beispiel erläutern wir die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Stabelektroden für Edelstähle

Die Elektrodenbezeichnung nach der DIN EN ISO 3581-A lässt sich folgendermaßen aufschlüsseln; als Beispiel erläutern wir die Bezeichnung der Stabelektrode Oerlikon Supranox 308L E 19 9 L R 1 2:
E ist das Kurzzeichen für das Schweißverfahren, also hier Lichtbogenschweißen.
Als nächstes wird das Element 19 9 L betrachtet, dieses beschreibt die Legierungsbestandteile Chrom, Nickel und Molybdän. Niob, Mangan, Stickstoff oder Kupfer würden als chemisches Kurzzeichen aufgeführt werden. Der Zusatz L beschreibt einen besonders niedrigen Kohlenstoffgehalt. Im Beispiel wären die Legierungsbestandteile also 19 % Chrom, 9 % Nickel und ein niedriger Kohlenstoffgehalt.
Das R beschreibt den Umhüllungstyp, also Rutil.
Die nächste Ziffer 1 gibt Ausbringung und anwendbare Stromart an, hier wäre die Ausbringung <105 % und die Stromart Gleich- und Wechselstrom.
Die letzte Ziffer 2 besagt die anwendbare Schweißposition, im Beispiel ist die einzige Ausnahme Fallnähte.

Hier eine kurze Übersicht mit unseren Stabelektroden für Edelstähle:

Stabelektrode

Umhüllung

DIN EN ISO 3581-A

Oerlikon Supranox 307

Rutil

E 18 8 Mn R1 2

Oerlikon Supranox  308L

Rutil

Rutil

E 19 9 L R 1 2

Oerlikon Supranox  316L

Rutil

E 19 12 3 L R 1 2

Oerlikon Supranox RSS310

Rutil

E 25 20 R 2 2

Oerlikon Supranox  312

Rutil

E 29 9 R 1 2

Oerlikon Supranox  RS 318L

Rutil

E 19 12 3 Nb R1 2

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stabelektroden Oerlikon Supranox 307 1.4370 2,5x300mm 1,7kg Stabelektroden Oerlikon Supranox 307 1.4370 2,5x300mm 1,7kg
Inhalt 1.7 Kilogramm (55,94 € * / 1 Kilogramm)
95,09 € *
Stabelektroden Oerlikon Supranox 308L 1.4316 Stabelektroden Oerlikon Supranox 308L 1.4316
Inhalt 3.8 Kilogramm (40,85 € * / 1 Kilogramm)
ab 155,24 € *
Stabelektroden Oerlikon Supranox 316L 1.4430 Stabelektroden Oerlikon Supranox 316L 1.4430
Inhalt 3.6 Kilogramm (44,79 € * / 1 Kilogramm)
ab 161,26 € *
Stabelektroden Oerlikon Supranox RS 310 1.4842 Stabelektroden Oerlikon Supranox RS 310 1.4842
Inhalt 1.6 Kilogramm (81,62 € * / 1 Kilogramm)
ab 130,59 € *
Stabelektroden Oerlikon Supranox 312 1.4337 Stabelektroden Oerlikon Supranox 312 1.4337
Inhalt 1.7 Kilogramm (65,21 € * / 1 Kilogramm)
ab 110,86 € *
Stabelektroden Oerlikon Supranox RS 318L 1.4576 Stabelektroden Oerlikon Supranox RS 318L 1.4576
Inhalt 1.7 Kilogramm (81,81 € * / 1 Kilogramm)
ab 139,08 € *
Zuletzt angesehen